Die Heldenreise eines Expatriates: Über die Schwelle und der Blick in eine Neue Welt 6/13

August 23rd, 2013 § 1 comment

veer (C) 3563761

veer (C) 3563761

Im Film…
…geht es nun los: Durch einen letzten Anstoß wird die Schwelle in die Neue Welt überschritten. Der Held überwindet seinen Widerstand endgültig und macht sich auf den Weg.

Bei Star Wars, Episode IV, wird Luke Skywalker durch den Tod seiner Tante und seines Onkels in die Lage versetzt, sich auf den Weg zu machen und den Plan des Todessterns zur Rebellen-Allianz zu bringen. Die Reise startet mit der Reise zum Raumhafen nach Mos Eisley, wo schon die ersten Abenteuer zu bestehen sind.

Im Leben des Expat…
In der Realität sind es erste Erfahrungen, die dem Expat deutlichen machen, ihn also spüren und erfahren (!) lassen, wie wichtig die Berücksichtigung kultureller Unterschiede ist. Waren es vorher durch Nachdenken erworbene Erkenntnisse, dass es wichtig ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, sind es nun Gefühle, die verdeutlichen, dass es ohne interkulturelle Kompetenz nicht gehen kann.

Dies bedeutet, die Unterschiede im Management, beim Thema Führung, bei den Aspekten Qualität und Personalführung etc. zu berücksichtigen.

Die Unterstützung…
Als Mentor muss man genau bei diesen Erfahrungen zur Seite stehen. Im Idealfall ist der Mentor nun Coach und begleitet den Expat genau dann, wenn die Probleme auf dem Tisch liegen.

Klar ist jedoch auch, dass es bei der Erlangung interkultureller Kompetenz um die Kombination aus innerer und äußerer Reise geht. Beide Aspekte bzw. Aufgaben müssen erfüllt werden. Die Ausreise allein führt noch nicht dazu, dass auch die innere Schwelle – also die Bereitschaft zur Weiterentwicklung – überschritten wird. Um die Heldenreise ganz zu durchlaufen, also tatsächlich auch für den Rest der Welt etwas Wertvolles mitbringen zu können, muss zusätzlich zur geographischen Reise auch die innere Reise stattfinden.

Viele Grüße

Steffen Henkel

erfolgreich-verändern ist ein Blog der crossculture-academy


Tagged , , , , , , , ,

§ One Response to Die Heldenreise eines Expatriates: Über die Schwelle und der Blick in eine Neue Welt 6/13

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *